Ersatzpflanzungen werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen?

 

Vor wenigen Wochen wurden die letzten 26 der insgesamt 32 106 Jahre alten Pappeln am Ehrenfriedhof gefällt.

Wird die TBW in diesem Fall Nachpflanzungen vornehmen? Die Stadtverwaltung hat sich hier eher vage ausgedrückt: Ersatzpflanzungen würden zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen. Diesen Hinweis fügt die Verwaltung grundsätzlich jeder Veröffentlichung geplanter Baumfällarbeiten zu.

Nachpflanzungen sind jedoch keine freiwillige Leistung. Hier gibt die Wilhelmshavener Baumschutzsatzung vor, wie diese stattzufinden haben. Das bedeutet, spätestens bei Erteilung der Fällerlaubnis werden Ort und Zeit der Ersatzpflanzungen festgelegt.

Für viele andere Bäume, die im Stadtpark – aber auch im gesamten Stadtgebiet in den letzten Jahren gefällt wurden, stehen noch viele Neupflanzungen aus.

 

Hier der Link zur Baumschutzsatzung und der Erläuterung dazu:

 Sr36-01_Lesefassung_Baumschutzsatzung_2016.pdf (wilhelmshaven.de)

 63_Hinweise_Vollzug_BSS_2016.pdf (wilhelmshaven.de)